<
Natur

Archäologie/Grabeskirche

Datierung weist auf Echtheit hin

Chemische Tests des Mörtels zwischen dem anstehenden Fels aus Kalkstein und der abdeckenden Marmorplatte auf dem «Grab Jesu» in der Jerusalemer Grabeskirche ergaben eine ungefähre Datierung von 345 n. Chr. Damit bestätigt sich die Annahme,