<
ARCHÄOLOGIE/ISRAEL

“Münzverschlechterung war einst eine Todsünde. Heute wird die Geldschöpfung durch die Banken als wichtiges öffentliches Gut dargestellt.

FÜR ZU LEICHT BEFUNDEN

Archäologen entdeckten das Zahlungsmittel Silberbrocken mit einem hohen Anteil an Blei – und vermuten Silbermangel als Grund. Die Bibel verwendet das Läutern von Metall als Gleichnis.

Stefan Frank

Mutwillige Geldverschlechterung in biblischer Zeit – heutzutage würden wir von…