<
Mensch

Politik/Medien

Keine Religion nennen

Der deutsche Presserat hat eine Richtlinie geändert. Künftig soll die Herkunft und die Religion eines Straftäters in der Berichterstattung über ein Verbrechen in der Regel nicht mehr genannt werden.

Das soll auch dann nicht geschehen, wenn «ein begründbarer Bezug»…