<
INPUT

Wenn sich zwei Autospiegel nur um Haaresbreite verfehlen ...

Es war ein verregneter Tag, Anfang August 2016. Mir stockte der Atem. Auf regennasser Fahrbahn in einer Rechtskurve – ich hatte etwa 80 km/h auf dem Tacho – kam mir ein Auto in übersetztem Tempo viel zu weit auf der Fahrbahnmitte entgegen. Ich war wie erstarrt. Wegen der Kurve sah ich das Auto erst, als es unmittelbar vor mir war. Im selben Moment nahm ich wahr, dass sich unsere Seitenspiegel nur um Haaresbreite verfehlten! Der entgegenkommende Fahrer musste um die 100 Sachen draufgehabt haben. Mich durchzuckte der Gedanke, was gerade passiert wäre, wäre zwischen unseren Autos auch nur ein paar Zentimeter weniger Platz gewesen. Wäre ich schneller gefahren, hätten die Fliehkräfte in der Kurve auch auf mein Auto stärker gewirkt und ich wäre wahrscheinlich mit dem anderen Auto kollidiert.

Ich schloss kurz die Augen (denn ich fuhr ja noch ...) und dachte an meine kleine, geliebte Tochter, die auf der Rücksitzbank angeschnallt sass. Sie hätte es wohl bei einem Zusammenstoss ebenso wenig überlebt wie ich. Ich war 80 km/h und der andere Fahrer etwa 100 km/h schnell. Das entspricht einem ungebremsten Frontalcrash mit 180 km/h gegen eine Mauer oder einen dicken Baum! Mein Blick durch die Windschutzscheibe glich einem Tunnelblick. Reflexartig rief ich zu Gott: «Herr, ich danke dir. Danke, danke, danke, dass du uns gerade bewahrt hast. Ich liebe dich, Herr Jesus. Danke.»

«Die Zeit ist begrenzt.

1. Korinther 7,29

Kauft die Zeit aus. «

Epheser 5,16

Nur ein Schritt ist zwischen uns und dem Tod. Das wurde mir an diesem Tag wieder ganz neu bewusst. Jeder Tag kann der letzte sein und wir werden abberufen. «Nur ein Schritt ist zwischen mir und dem Tod», sagte David in 1. Samuel 20,3!

Aus diesem Grund möchte ich mich noch mehr an die Kürze meiner Zeit erinnern und sie entsprechend nutzen, um Jesu Namen Ehre zu machen und für ihn zu leben. Machst du mit?

Vielleicht beginnst du damit, dass du dir folgende beiden Verse einprägst und sie an deinen PC, dein Smartphone oder an deinen Spiegel heftest. 

Thomas Lange