<
ZEUGNIS

10-JÄHRIGE VERGAB ISIS

Ein Video beeindruckte im vergangenen Jahr Millionen von Menschen. Myriam, die mit ihrer Familie vom Islamischen Staat aus dem Irak nach Kurdistan vertrieben wurde, sprach auf SAT-7 darüber, wie sie den IS-Leuten vergeben hat.

Was fehlt dir von deinem Zuhause in Qaraqoush am meisten hier?

Myriam: Wir hatten ein Haus und wir hatten Spass. Aber Gott sei Dank, Gott sorgt für uns!

Was meinst du damit: Gott sorgt für uns?

Gott liebt uns und er liess nicht zu, dass die ISIS uns tötete.

Du weisst, wie sehr Gott dich liebt, nicht wahr?

Ja, Gott liebt uns alle. Nicht nur mich, Gott liebt jeden.

Wie sind deine Gefühle gegenüber denen, die euch von zu Hause vertrieben und euch das Leben schwer gemacht haben?

Ich möchte denen nichts antun, ich möchte Gott bitten, dass er ihnen vergibt. Gott liebt auch sie.

Ist es schwer, denen zu vergeben, die euch leiden lassen?

Ich vergebe ihnen. Ich möchte sie nicht töten. Ich bin nur traurig, dass sie uns von zu Hause vertrieben haben. Warum taten sie das?

In der Schule hatte ich Freunde, sie sind auch hier, aber ich weiss nicht, wo.

Ich hatte eine Freundin, Sandra ist ihr Name. Wir waren gewöhnlich jeden Tag zusammen.

Ich vermisse sie, ich habe sie lieb. Wenn einer dem andern Unrecht tat, vergaben wir uns.

Ich möchte sie eines Tages sehen. Ich hoffe, dass wir zurück nach Hause gehen und dass sie nach Hause geht. So werden wir uns wieder treffen.

Ich hoffe, ihr kehrt in ein besseres Zuhause zurück, als es euer erstes war.

Wenn Gott es so will! Nicht, was wir wollen, sondern was Gott will.

Fühlst du dich nicht manchmal traurig? Denkst du vielleicht, dass Jesus dich vergessen hat?

Nein. Manchmal weine ich, weil wir unser Zuhause verlassen mussten, aber ich bin deswegen nicht zornig auf ihn. Ich danke ihm, weil er auf uns aufpasst. Auch wenn wir leiden, sorgt er für uns.

Er wird mich nie vergessen. Wenn du ein richtiger Glaubender bist, wird er dich nie vergessen.

Erinnerst du dich an ein Lied von Jesus, das du gerne singst?

Ja! (singt) «Wie wunderbar ist der Tag, an dem ich zum Glauben an Jesus fand.

Meine Freude wurde vollkommen am Morgen und meine Stimme sang mit Dankbarkeit.

Meine Liebe zu meinem herrlichen Erlöser wird Tag für Tag wachsen.

Ein neues Leben! Ein froher Tag, wenn ich ihn einst sehe.

Angespornt durch die Liebe kam er, o welch fantastische Liebe!

Er machte mich wieder gerecht aufgrund seines wahrhaften Bundes.

Meine Liebe zu meinem herrlichen Erlöser wird Tag für Tag wachsen.

Ein neues Leben! Ein froher Tag, wenn ich ihn einst sehe.»

Das vollständige Interview ist zu sehen auf: https://www.youtube.com/ watch?v=P67wUhrSJGA