<
Editorial

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

kürzlich nahm Hobby-Lobby Modellbau unter seiner Eigenmarke PEBA ein Modell des futuristisch anmutenden australischen Hochsee-Patrouillenboots der Armida-le-Klasse ins Programm. Die HMAS Armidale und ihre 13 Schwesterschiffe erfreuen sich schon seit Jahren bei Schiffsmodellbauern einer großen Popularität, ausgelöst nicht zuletzt durch die weltweit bekannte und äußerst beliebte Serie Sea Patrol. Unser Autor Andreas Stach hat das Boot exklusiv für die ModellWerft auf Herz und Nieren getestet. In seinem ausführlichen Testbericht ab Seite 10 zeigt er uns unter anderem den Aufbau des Baukastens im Maßstab 1:50, berichtet über die Fahreigenschaften und erklärt, warum sich das Titelmodell dieser Ausgabe trotz des hohen Vorfertigungsgrades eher für fortgeschrittene Schiffsmodellbauer eignet.

Das Forschungstauchboot Jago am Forschungszentrum GEOMAR, Kiel

Ab Seite 18 stellt uns Jan Eickhoff sein Modell des GEOMAR-Forschungsschiffes Polarfuchs vor, das auf der Grundlage des beliebten Arbeitsschiff-Modells Paula von romarin (ehemals robbe), im Vertrieb durch Krick Modelltechnik, als Familienprojekt entstand. In den Sommerferien weilte die Familie Eickhoff an der deutschen Ostseeküste und nutzte die Gelegenheit für einen spontanen Besuch beim GEOMAR-Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel. Die GEOMAR-Mitarbeiter waren von den gezeigten Bildern dermaßen begeistert, dass sie unseren Autor samt Familie direkt zu einer Besucherführung eingeladen haben. Umfassend konnte man sich über die Forschungsschwerpunkte des GEOMAR informieren und die Eickhoffs bekamen Einblicke in die aktuellen Projekte der Forschung zum Klimawandel. Eine Führung durch das Technikum rundete den Besuch ab. So ist der Schiffsmodellbau nicht nur ein gutes Beispiel dafür, wie man den Kindern handwerkliche Fähigkeiten, Geduld und Ausdauer vermitteln kann; manchmal ergeben sich noch weitergehende interessante Kontakte, die den Horizont erweitern und einen Einblick in die Welt der „Originale“ ermöglichen.

Kennen Sie eigentlich unseren Newsletter? Auf www.vth.de können Sie sich ganz einfach dazu anmelden und bekommen dann immer die aktuellsten Informationen zu Neuigkeiten, Angeboten und Sonderaktionen zugesandt – also melden Sie sich heute noch an, wählen Sie ihre Interessensgebiete aus und bleiben Sie immer topinformiert!

Und nun wünsche ich Ihnen viel Freude mit den interessanten Themen der MODELLWERFT 03/2021 – und bleiben Sie gesund!

Stefan Ulsamer, Verantwortlicher Redakteur MODELLWERFT