<

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

ich freue mich, Ihnen in der neuen MODELLWERFT auf insgesamt 16 Seiten unser zweites SCHIFFSPROPELLER-Spezial präsentieren zu dürfen. Zweimal im Jahr stellen wir Ihnen in diesem Bonusteil ausgesuchte, außergewöhnliche und bis ins kleinste Detail absolut vorbildgetreue Modelle vor. Ein absoluter Hingucker ist das spektakuläre Modell des japanischen Tiefsee-Forschungs-U-Bootes Shinkai 6500 im Maßstab 1:16 von Paul Hoffmann. Der große Eigenbaubericht dieses vom Original kaum zu unterscheidenden Unterwasserfahrzeuges wird abgerundet durch faszinierende Unterwasserfotos. Der Frachter Teiresias von Elmar Hüttenmeister hingegen weckt Erinnerungen an die große Zeit des Britischen Weltreiches, als die schnittigen Linienfrachter der Blue Funnel Line auf allen Weltmeeren anzutreffen waren. Elmar Hüttenmeister – der als Kapitän selbst auf eine jahrzehntelange Seefahrtskarriere zurückblickt – hat seine hochdetaillierte Teiresias im Maßstab 1:80 so ausgestattet, dass sie wahlweise mit einem Elektro- oder einem Dampfantrieb gefahren werden kann. Mehr zu diesen beiden faszinierenden Eigenbauten finden Sie ab Seite 50 in dieser Ausgabe der ModellWerft.

Die Schiffe der australischen Austal-Werft, die auf Schnellfähren und Marineschiffe spezialisiert ist, erfreuen sich seit einigen Jahren einer großen Popularität in der Schiffsmodellbauszene. Vor zwei Jahren stellte der australische Zoll mit der Cape St. George den ersten einer Serie von insgesamt zehn futuristisch anmutenden Zollkreuzern in Dienst. Hacker Model Production aus Tschechien – im deutschen Vertrieb durch D-Power aus Köln – bringt nun die Cape St. George als 1,20 Meter langes Baukastenmodell im Maßstab 1:48 auf den Markt. Die Cape wird zweifelsfrei an jedem Modellteich und bei jeder Schiffsmodellveranstaltung sämtliche Blicke auf sich ziehen. Andreas Stach hat das heiße Teil für uns ab Seite 12 ausgiebig auf Herz und Nieren getestet.

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen mit den Themen in der neuen MODELLWERFT!

Stefan Ulsamer, 
Verantwortlicher Redakteur MODELLWERFT

Die Cape St. George von Hacker Model Production (im Vordergrund) – aufgenommen zusammen mit einem Modell eines Patrouillenbootes der australischen Marine